Literaturtage/Veranstaltungen


Literatur im Museum Schloss Moyland
Das Museum Schloss Moyland bietet neben Ausstellungen auch literarische Events.

Museum Schloss Moyland
Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau
Fon: 02824 - 95 10-0
Fax: 02824 - 95 10 99
Mail: info@moyland.de
www.moyland.de
Susanne Hoeveler, Leiterin Besucherservice, Museumsshop, Internetshop
Fon: 02824 -9510 68
Fax: 02824 - 9510 94
Email: hoeveler@moyland.de

 

Duisburger Akzente
Im Rahmen dieses spartenübergreifenden Festivals finden jährlich Lesungen statt, die an ein bestimmtes Thema gebunden sind. Im Jahr 2014 (7.-23.3) fanden die 35. Duisburger Akzente unter dem Motto "Geld oder Leben" statt.

Kontakt: Duisburg Marketing GmbH
Bereich Festivalbüro
Landfermannstr.6
47051 Duisburg
Fon: 0203 - 30 52 50
Fax: 0203 - 30 52 525
Herr Uhlen: 0203 - 28 32 63 4
Mail: gf@duisburg-marketing.de
Web: www.duisburger-akzente.de

 

Stadtbibliothek Duisburg
In der Stadtbibliothek in Duisburg gibt es eine Anzahl von Lesereihen:
"HÖRbuch live - Die Stimme und ihr Sprecher"
"HÖRspiel öffentlich - Radio in der Bibliothek"
"unerHÖRT - Außergewöhnliches an ungewöhnlichen Orten"
"Theater für die Ohren - Lesen am Stück"
"LESEgalerie - Forum Duisburger Autoren"
"WORTreich - Veranstaltungen im Rahmen von Themenmediatheken"

Kontakt:
Stadtbibliothek Duisburg
Olaf Reifegerste
Düsseldorferstr. 5-7
47049 Duisburg
Fon: 0203 - 2 83 26 64
Fax: 0203 - 2 83 42 94
Mail: stabi-rheinhausen@stadt-duisburg.de
Web: www.duisburg.de

 

Düsseldorfer Literaturtage

"Bühne frei für die Literatur" heißt es im Juni zwei Wochen lang: An den verschiedensten Orten der Stadt, an allen Tagen und (fast) rund um die Uhr lesen internationale, nationale und regionale AutorInnen und SchauspielerInnen. Kernstück der Düsseldorfer Literaturtage ist am zweiten Juniwochenende der Bücherbummel auf der Kö (www.buecherbummel-auf-der-koe.de). Die düsseldorfer Literaturtage, die in jedem Jahr unter einem anderen Motto stehen, werden organisiert von der Arbeitsgemeinschaft des Düsseldorfer Bücherbummels, dem Heinrich-Heine-Institut, dem Literaturbüro NRW und dem Kulturzentrum zakk.
www.duesseldorfer-literaturtage.de

KopfweideJunge Literaturtage
Einmal jährlich im Herbst treffen Kinder und Jugendliche auf Sprach-KünstlerInnen mit pädagogischen Stärken: Schriftsteller, Erzähler, Kalligrafen, Puppenspieler und andere, die professionell „im Wort zuhause“ sind, geben an zwei Tagen ihr Können weiter. Die Workshops, Lesungen und Gespräche werden ergänzt durch eine Buch- und Informationsausstellung rund um das Themenfeld „Jugend & Literatur“.

www.literaturbuero-nrw.de

 

Mönchengladbacher Krimitage
Die Veranstaltungsreihe löste 2005 die "Mönchengladbacher Literaturtage" ab. Die Krimitage finden jährlich in der Zeit zwischen Oktober und November statt. Durch die große Aufmerksamkeit des Publikums und der Erfolg des Krimis mit regionalem Bezug, wie den Eifel- und Niederrhein-Krimis, wächst auch das Interesse an Festivals rund um das Genre.
Durch eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Ausstellungen, literarisches Kabarett wird das breite Spektrum der Mönchengladbacher Literatur- und Kulturszene dargestellt.die Mönchengladbacher Krimitage finden immmer im Herbst statt. Das Programm für dieses Jahr wird Ende August feststehen.Krimitage finden immmer im Herbst statt. Das Programm für dieses Jahr wird Ende August feststehen.

Kontakt:
Stadtteilbibliothek Mönchengladbach-Rheydt
Ansprechpartner: Arno van Rijn
Am Neumarkt 8
41236 Mönchengladbach
Fon: 02161 - 258280
Mail: Arno.van_Rijn@moenchengladbach.de

 

Literarischer Sommer
Deutsch-niederländisches Literaturfestival u.a. in Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss, Roermond und Venlo.

http://www.literarischer-sommer.eu/

 

„Lesen erLeben“ - Die Oberhausener Leseinitiative

Z. Zt. wird u.a. der Vorlesetag im November 2014 intensiv vorbereitet, der dieses Mal in Oberhausen unter dem Motto „Lesen geht durch den Magen“ stattfinden wird. Aus diesem Anlass ist u.a. geplant, ein neues Kinderkochbuch mit den liebsten Rezepten von Kindern zu veröffentlichen. Gleichzeitig wird es auch in diesem Jahr wieder eine flächendeckende Aktion mit allen Neuanfängern in den KTEs geben, bei der im Namen des Oberbürgermeisters das in Oberhausen selbst erstellte Wimmelbuch „Mein Oberhausen“ mit bunten Geschichten des kleinen Gaso überreicht wird

Kontakt:
Stadtbibliothek Oberhausen
Ansprechpartner: Dr. Ronald Schneider
Langemarkstr. 19-21
46045 Oberhausen
Fon: 0208 - 8 25 24 80
Fax: 0208 - 8 25 54 33
Mail: ronald.schneider@oberhausen.de
Web: http://bibliothek.oberhausen.de/

 

Nettetaler Literaturtage e.V.
Lobbericher Str. 1
41334 Nettetal
Fon: 02153 - 7 20 31 oder 02153 - 91 64 30
Mail: Kontakt über Bücherei Nettetal: stadtbuecherei@nettetal.de
Web: http://nettetalerliteraturtage.de/

Weitere Veranstalter mit regelmäßigem Literaturprogramm:

Literaturcafé Kempen
Es finden Leseveranstaltungen im Rokokosaal des Kulturforum Franziskanerkloster statt.
Kontakt:
Stadt Kempen
Kulturamt
Burgstr. 23
47906 Kempen
Fon: 02152 - 91 73 81
Fax: 02182 - 91 73 84
Web: www.kempen.de

Otto-Brües-Freundeskreis
In Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen werden Seminare, Lesungen, Vorträge und Exkursionen zu Stätten der Literatur veranstaltet.

Kontakt:
Michaela Plattenteich, M.A., 1. Vorsitzende
Telefon: 02151-599072
Email: mp@ra-plattenteich.de
Gutenbergstraße 21
47803 Krefeld
Kulturamt der Stadt Krefeld
Tel. 02151 - 58 36 0
Web: http://www.literatur-in-krefeld.de/ oder www.kulturkurier.de

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.