Weiterbildung

Autorenweiterbildung

Gemeinsam mit den drei anderen Literaturbüros in NRW bieten wir in jedem Jahr Seminare an, die Schreibenden Unterstützung bei der Professionalisierung bieten und von ExpertInnen geleitet werden. Neben Workshops zu den verschiedensten Gattungen werden auch Sprech- und Stimmtrainings organisiert und Informationsveranstaltungen zu Themen wie Verlagssuche, Rechtsfragen und Ähnlichem angeboten.

Folgende Veranstaltungen sind 2013 geplant:

 

Aufbruch ins Ich, zum Nordpol, in den Supermarkt
Wochenendseminar mit Silke Scheuermann
27./28. April 2013, 10.00 - 17.00 Uhr

Literaturbüro NRW
Bilkerstr. 5
Teilnahmegebühr 80,- €

Welchem Thema wird man wie gerecht, lautet eine wichtige Frage im Schreibprozess. Wir werden anhand der von den Teilnehmern im Laufe des Seminars verfassten oder auch mitgebrachten Texte Bauformen des Erzählens erkunden. Schwerpunkt liegt dabei auf der Wahl der richtigen Perspektive sowie der psychologischen Plausibilität der Protagonisten.
Das Thema Aufbruch soll dabei als Anregung verstanden werden: Der Autor schickt seine Figuren/ seine Figur auf eine Reise (die sowohl zu den eigenen Eltern, an einen Ort der Vergangenheit, an den Nordpol als auch in den nächsten Supermarkt gehen kann) und muss sie so gestalten, dass sie glaubhaft und motiviert erscheinen.
Wer einen Text, der zu dem Thema passt, mitbringen und vorstellen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.

Für Schreibinteressierte, Anfänger wie Fortgeschrittene.

Silke Scheuermann studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Frankfurt, Leipzig und Paris und arbeitete am Germanistischen Institut der Universität Frankfurt. Neben Kritiken veröffentlicht sie Gedichte, Erzählungen und Romane. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Stipendien und Literaturpreise

 

Kabarett-Seminar mit Matthias Reuter

Samstag, 9. & Sonntag, 10. November
10.00 – 17.00 Uhr
Ort: Kulturzentrum Zakk
Fichtenstraße 40
Gebühr: 80,- €

Leitung: Matthias Reuter, Lesebühnenautor und Kabarettist

Kann man Humor lernen? Nein. Aber grundsätzlich ist er bei allen Menschen vorhanden. Es machen bloß nicht alle was aus dieser Fähigkeit: „Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.“ Dieses Zitat des Schriftstellers Sigismund von Radecki entspricht tatsächlich oft der Wahrheit. Gerade aus diesem Grund soll im Seminar versucht werden, mal ein bisschen was für den Humor zu tun: mit selbst geschriebenen humoristisch-kabarettistischen Texten. Im Seminar werden Texte geschrieben, besprochen und evtl. auch aufgeführt. Dabei geht es um die Frage, wie man Themen kabarettistisch umsetzen kann. Unterschiedliche Möglichkeiten wie Dialoge, Soli, Ensembletexte, Geschichten, Lieder, Gedichte oder kurze Szenen sollen dabei angesprochen werden.

Bewerbungsbedingungen: Interessierte können sich mit drei selbst verfassten Kabarett-Texten bewerben beim Literaturbüro NRW, Bilker Straße 5, 40213 Düsseldorf  
(auch Lieder und/oder Gedichte sind möglich)

Matthias Reuter, geb. 1976 in Oberhausen, tritt mit klavierlastigen Kabarettprogrammen auf und ist Mitglied der Düsseldorfer Lesebühne „Trio mit vier Leuten“. 2011 gewann er den Kabarettpreis „Tegtmeiers Erben“. Im April 2013 hat sein drittes Programm im Oberhausener Ebertbad Premiere.
www.matthiasreuter.de

 

 

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.