Literarischer Salon NRW

Die Leipziger Buchmesse präsentiert Literatur aus aller Welt – da dürfen die vielfältigen literarischen Aktivitäten des bevölkerungsreichsten deutschen Bundeslandes nicht fehlen! Der LiteraturRat NRW, Dachverband der literarischen Institutionen des Landes, und das Literaturbüro NRW organisieren erneut gemeinsam den „Literarischen Salon NRW". Zahlreiche Einrichtungen, AutorInnen und Projekte stellen sich an allen Messetagen vor. Im Rahmen moderierter Gespräche, Präsentationen und Lesungen lernen Sie die Literaturszene Nordrhein-Westfalens kennen.

Frank Goosen liest aus „Förster, mein Förster" und spricht über den Zauber soziokultureller Zentren. Für „Thomas Kling. Die gebrannte Performance" mit Tondokumenten des verstorbenen Ausnahmedichters wird der Preis der Deutschen Schallplattenkritik verliehen. NRW-Förderpreisträger, nämlich Sina Klein (2015) und Thomas Pletzinger (2010), kommen im Gespräch mit Staatssekretär Bernd Neuendorf zu Wort. Projekte wie „Schrift.Stellen“, „fremdwOrte“ und „Bookdating“ stellen sich vor. Die neue „Lyrik-Edition Rheinland“ und die Jubiläumsausgabe aus fünf Wettbewerbsjahren „post.poetry“ zeigen das Spektrum aktueller Dichtung in NRW. Auch Autorinnen wie Alida Bremer, Judith Kuckart, Angela Steidele und viele andere sind Gäste im Salon. Kurzum: von Lesereihen und Literaturshows bis zu Preisen, Publikationen und Poetry Slam ist alles dabei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen anregende Begegnungen und Gespräche!

Sie finden uns auf dem Messegelände in Halle 5, Stand K406.

Sie möchten Programmflyer als PDF ansehen oder downloaden? Dann bitte HIER klicken.

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.