POLDERPOST - Literatur aus Flandern und den Niederlanden
Eine Reihe anlässlich des Buchmessenschwerpunktes der Frankfurter Buchmesse

Die Niederländer seien „ein dekadentes Handelsvolk ohne Literatur“, spottete Johann Gottfried Herder. Diese Einschätzung hat sich längst geändert – in keinem anderen Land mehr flämische und niederländische Bücher gelesen als in Deutschland.
Diane Broeckhoven, Jessica Durlacher, Arnon Grünberg, Conni Palmen, Cees Nooteboom,  Leon de Winter,  Annelies Verbeke – das sind nur ganz wenige der vielen AutorInnen aus Flandern und den Niederlanden, die sich in Deutschland eine riesige Fangemeinde erschrieben haben. Kein Wunder, als Nachkommen großer Seefahrer richten die SchriftstellerInnen aus unseren Nachbarländern den Blick nicht nur auf die eigene Gesellschaft, sondern  nehmen die weite Welt in den Blick. Die ehemaligen Kolonien sind genauso häufige und exotische Schauplätze wie die Metropolen der Moderne. Das thematische Spektrum reicht von der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit  bis zu den aktuellen Themen, die die Gesellschaft prägen und umtreiben.
In diesem Jahr sind Flandern und die Niederlande Ehrengäste der Frankfurter Buchmesse, und neben den etablierten und geschätzten AutorInnen gibt es viele Namen, die es zu entdecken gilt, und die erstmals in deutscher Übersetzung erscheinen.

Einen kleinen, aber exquisiten Eindruck bieten Ihnen die Buchhandlung BiBaBuZe, das Heinrich-Heine-Institut , das Literaturbüro NRW und die Zentralbibliothek mit Unterstützung des Kulturzentrums zakk und des Kulturamtes der Stadt Düsseldorf  mit der diesjährigen Gastlandreihe: Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

 

Alle Termine der Reihe


Mittwoch, 7. September, 19.30 Uhr

Buchhandlung BiBaBuZe

Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf

Eintritt: 6 €

Frank Westerman: Reden. Reden ? Reden! - Spricht man mit Terroristen?

 

Mittwoch, 5. Oktober, 19.30 Uhr

Buchhandlung BiBaBuZe

Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf

Eintritt: 6 €

Thomas Heerma van Voss: Stern geht

 

Donnerstag, 13. Oktober, 20 Uhr

Zentralbibliothek
Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40200 Düsseldorf

Eintritt frei

Wytske Versteeg liest: „Boy“

 

Dienstag, 18. Oktober, 19.30 Uhr

damenundherren e.V.

Oberbilker Allee 35, 40215 Düsseldorf

Eintritt: nach eigenem Ermessen

Bregje Hofstede: Der Himmel über Paris

Hier geht es direkt zu unserer ausführlichen Terminbeschreibung

 

Mittwoch, 19.Oktober, 19.30 Uhr

Buchhandlung BiBaBuZe

Aachener Str. 1, 40223 Düsseldorf

Eintritt: 6 €

Jan Brokken: Die Vergeltung – Rhoon 1944

 

Donnerstag, 27. Oktober, 19.30 Uhr

Heinrich-Heine-Institut

Bilker Straße 12-14

40213 Düsseldorf

Eintritt: 6,-/4,- €
Stefan Hertmans, Der Himmel meines Großvaters

Wytske Versteeg liest: „Boy“

Donnerstag, 13. Oktober, 20 Uhr

Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1
Eintritt frei

Wytske Versteeg liest: „Boy“

Wytske Versteeg liest: „Boy“

Donnerstag, 13. Oktober, 20 Uhr

Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1
Eintritt frei

Wytske Versteeg liest: „Boy“

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.