Eine Stunde mit...

In unserer Veranstaltungsreihe „Eine Stunde mit ...“ stellen sich regelmäßig Repräsentanten des Düsseldorfer Kulturlebens vor.

 

Eine Stunde mit...Peter Haseley

Mittwoch, 22. Oktober 2014 18:00 bis 19:00 Uhr, Literaturbüro NRW, Bilker Str. 5, 40233 Düsseldorf

Eintritt frei

Am 22. Oktober wird Peter Haseley, der in New York geborene Direktor der Clara-Schumann-Musikschule, bei uns zu Gast sein. Er wird von seiner Arbeit als Dozent für Klavierpädagogik und Berufskunde an der Robert Schumann Hochschule und seiner Tätigkeit als Juror für den Wettbewerb "Jugend musiziert" erzählen. Im Gespräch wird er dann erläutern, wie er die Weitergabe musikalischer Traditionen in seine Arbeit an der Musikschule integriert - und in dem Zusammenhang vielleicht berichten, was er z.B. am Martinsbrauchtum so faszinierend findet.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Heine-Institut und der Heinrich-Heine-Gesellschaft statt.

Prof. Dr. Dr. Volker Kalisch

Mittwoch, 16. April 2014, 18 Uhr, Literaturbüro NRW, Bilker Str. 5, Eintritt frei

Seit 1994 ist Volker Kalisch Professor für Musikwissenschaft an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf. Im Gespräch mit Dr. Sabine Brenner-Wilczek berichtet er über seine Herkunft aus Tübingen, seine vielfältigen Lehrtätigkeiten im In- und Ausland sowie über seine jetzige Arbeit in Düsseldorf als Prorektor für Studium, Lehre und Forschung.

In Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Heine-Institut.

 

Dr. hab il. Winfrid Halder leitet seit 2006 das Gerhart-Hauptmann-Haus

Dienstag, 13. Mai 2014, 18 Uhr, Literaturbüro NRW, Bilker Str. 5, Eintritt frei

Im Gespräch mit Michael Serrer, dem Leiter des Literaturbüros NRW, wird er u.a. von seinen Forschungsinteressen berichten (politischer Katholizismus, Wilhelminismus, Deutschen Kaiserreich, DDR). Natürlich wird er vor allem erläutern, welche Schwerpunkte er bei seiner Arbeit im Gerhart-Hauptmann-Haus setzt. Und auch der Frage nach der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (fünf Kinder hat das Ehepaar Halder) wird gesprächsweise nachgegangen werden.

Die Veranstaltung findet im Literaturbüro NRW statt, in Zusammenarbeit mit dem Gerhart-Hauptmann-Haus, dem Heinrich-Heine-Institut und der Heine-Gesellschaft.

 

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.