Literaturschiff

 

16. Juni 2012, 15.00 Uhr, Anleger Schlossturm, Burgplatz

Auch in diesem Jahr lichtet das Literaturschiff seinen Anker! Die MS Rheinprinzessin sticht in See und entführt die Mitreisenden vier Stunden lang in die literarische Welt. Begleitet werden sie dabei von vier europäischen SchriftstellerInnen.           

Aus Polen kommt Natasza Goerke, die selber viel und gerne reist. Ihre bewusst auf Grenzüberschreitung und Grenzaufhebung bedachten Erzählungen sind häufig „ein Wandern zwischen den Welten“. "Die Stille in Prag" ist der Titel des neuen Romans von Jaroslav Rudis. Der tschechische Autor hat einen Großstadtroman geschrieben, der ein ungeschöntes Bild der Stadt zeichnet und so gar nicht das Bild vom romantischen Prag bedient. Marente de Moor kommt aus den Niederlanden und wurde dort im letzten Jahr mit dem angesehenen AKO Literaturpreis ausgezeichnet. Viele ihrer Texte sind geprägt von den Erfahrungen, die die Schriftstellerin in Russland machte, wo sie acht Jahre lang lebte. Im Düsseldorfer Lilienfeld Verlag ist der neue Roman „Der Kramladen des Glücks“ des Deutsch-Franzosen Franz Hessel (Vater von Stéfane Hessel) erschienen; sein Verleger Axel von Ernst wird das Buch vorstellen und uns beim Durchstöbern des Kramladens anleiten.

Musikalisch begleitet wird die literarische Schifffahrt von Ute Völker auf dem Akkordeon.

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.