Weiterbildung

16. Mai 2009
Urheber- und Verlagsrecht für Autoren

Das eintägige Seminar bietet Autorinnen und Autoren einen Überblick über rechtliche Grundlagen, die für die Ausübung ihres Berufes von besonderer Bedeutung sind:
Im ersten Teil des Seminars werden den Autorinnen und Autoren die wesentlichen Grundzüge des Urheberrechts vermittelt.
Der zweite Teil des Seminars beschäftigt sich mit dem Inhalt eines klassischen Verlagvertrages. Hier soll den Autorinnen und Autoren vermittelt werden, auf welche rechtlichen Aspekte sie bei Verhandlungen mit Verlagen besonders achten müssen. Der dritte Teil des Seminars beschäftigt sich mit aktuellen rechtlichen Fragestellungen, mit denen Autorinnen und Autoren bei der Ausübung ihres Berufs beschäftigt sind. Als Stichworte seien hier neuere Formen der Publikation wie "Publishing on demand", "E-books" aber auch der Vertrag mit einem Literaturagenten genannt.

Rechtsanwalt Buhl berät regelmäßig Unternehmen, Freiberufler, Künstler und Autoren in den Bereichen Urheber- und Verlagsrecht, Medienrecht und IT-Recht. Er ist außerdem seit 1999 als Lehrbeauftragter für Medienrecht an der FH Wedel tätig. Den Literaturbetrieb hat er nicht nur als Rechtsanwalt, sondern vor allem als Herausgeber der bundesweit erscheinenden Literaturzeitung "hundspost - Zeitung für die literarische Gegenwart" in den Jahren 1993-99 kennen gelernt.

Art des Seminars: Tagesseminar
Termin: 16. Mai 2008
Ort: Literaturbüro NRW Düsseldorf e.V., Bilker Straße 5, 40213 Düsseldorf
Gebühren: 40 €
Teilnehmer: 10
Anmeldeschluss: 15. April 2008
Bedingungen: Anmeldung mit kurzer Begründung für das Interesse an dem Seminar
Referent: Christian Buhl, Rechtsanwalt
Veranstalter: Literaturbüro NRW Düsseldorf

22. Mai 2009
Fönen lernen: Songwriting, Gedichte, Kurzprosa und Minidramen
Workshop für junge Erwachsene mit den Mitgliedern der Literatur/Musikgruppe Fön

Fön sind die Schriftsteller Michael Ebmeyer, Tilman Rammstedt und Florian Werner und der Songschreiber Bruno Franceschini (www.euerfön.de). Bei Fön finden Literatur und Musik kongenial zueinander. Fönen kann man auch lernen In dem eintägigen Workshop entstehen aus der gemeinsamen Beschäftigung mit dem Inhalt und der „Machart“ von Texten eigene Gedichte, kurze Prosastücke, Minidramen und Songtexte, die mit Unterstützung des Musikers, Sängers und Komponisten Bruno Franceschini auch vertont werden.

Michael Ebmeyer veröffentlichte neben drei Romanen die Gebrauchsanweisung für Katalonien; außerdem schreibt er für NEON und arbeitet als freier Übersetzer und Textredakteur.
Bruno Franceschini ist Musiker, Sänger und Komponist. Wenn er nicht mit Fön zusammenarbeitet, präsentiert er auch allein oder mit Band deutsch-italienische Pop-Chansons.
Tilman Rammstedt schreibt Erzählungen und seine Romane. Bei den letzten Klagenfurter Literaturtagen begeisterte er mit einem Auszug aus seinem neuen Roman Der Kaiser von China Jury und Publikum gleichermaßen und fuhr mit sowohl mit dem Haupt- wie auch mit dem Publikumspreis nachhause.
Florian Werner hat einen Erzählband veröffentlicht, außerdem arbeitet er für den Hörfunk und als Übersetzer.
Gemeinsam veröffentlichte die Gruppe den Fön Abenteuerroman Mein Leben als Fön und zwei CD’s: Wir haben Zeit (2004), Ein bisschen plötzlich (2007).

Art der Veranstaltung: Tagesseminar
Termin: 22. Mai
Ort: Kulturzentrum zakk, Fichtenstraße 40, 40233 Düsseldorf
Gebühr: 20 €
Teilnehmerzahl: 20
Alter: ab 13 Jahre
Referenten: Michael Ebmeyer, Bruno Franceschini, Tilman Rammstedt und Florian Werner
Veranstalter: Literaturbüro NRW e.V. in Kooperation mit dem Kulturzentrum zakk

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.