Kopfweide II. Junge Literaturtage

1.-3. September 2007

Die Workshops (1.+2.09.)

Eine Welt voller Buchstaben
Buchstaben-Fotoprojekt mit Juliane Bentz & Sascha Pranschke /
für 8-10jährige

Vom Balkenbiegen und Bärenaufbinden
Lügengeschichten-Schattentheaterworkshop mit Kirsten Schulte-Frohlinde /
für 8-11jährige

Ein Stück von mir. LebensBühnenBilder
Kunst- & Geschichtenworkshop für Jungs mit Armin Kaster /
für 9-12jährige

Tatort Himmelgeist
Krimi-Geschichtenworkshop mit Sigrid Zeevaert /
für 9-12jährige

Literatur on air
Radioworkshop mit Ute Wegmann /
für 12-15jährige

Die Schulveranstaltungen (03.09.)
Hören - Fragen - Schreiben / Lesungen, Gespräche, Schreibanlässe

3. Klasse Yitzhak-Rabin-Schule trifft Hartmut El Kurdi
4. Klasse Maxschule trifft Claudia Schreiber
6. Klasse A.-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium trifft Ute Wegmann

Der Rahmen

Fertigen einer Mappe / CD-Hülle, vorbereitet von Buchbinderin Nadine Adrian
Informationsbörse Jugend und Literatur in NRW
Buchausstellung aktuelle Kinder- und Jugendbücher aus NRW
"Verbotene Welt". Musikalische Lesung und Gespräch
mit Kinder- und Jugendbuchautorin Isabel Abedi und Eduardo Macedo

Unser besonderer Dank gilt allen Sponsoren und Förderern des Projektes:

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
Competence Center Begabtenförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf
Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur NRW e.V.
Kulturzentrum zakk, Düsseldorf
Friedrich-Bödecker-Kreis Nordrhein-Westfalen e.V.

Veranstalter:

Literaturbüro NRW e.V.
Bilker Straße 5
40213 Düsseldorf

Tel. 0211-8284590
mail@literaturbuero-nrw.de
www.literaturbuero-nrw.de

Konzept & Projektleitung: Heike Funcke

Die "Jungen Literaturtage" sind in ihrem zweiten Jahr gewachsen! An drei Tagen trafen 135 Kinder und Jugendliche im Rahmen der "Kopfweide" im Schloss Mickeln auf Autoren und Künstler.

Fantasievoll und mit großer Begeisterung erfanden und schrieben, ge-stalteten und probten, fotografierten und dichteten, reflektierten und interviewten die 57 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der fünf Wochenend-Workshops. Am Sonntagnachmittag präsentierten alle Gruppen eindrucksvoll Ihre Ergebnisse im "Blauen Salon".

Für ihre Texte und Aufnahmen fertigten und gestalteten die Teilnehmer, vorbereitet von Buchbinderin Nadine Adrian, Mappen, bzw. CD-Hüllen (Radioworkshop).

Das Ambiente des Schloss' Mickeln, mit seinen reich verzierten Innenräumen, den Weiden und Streuobstwiesen und der naturnahen Dörflichkeit des Ortsteiles Himmelgeist bot sowohl Anreize zur literarischen Verarbeitung als auch Entspannung nach konzentriertem Arbeiten.

Am Samstagabend entführten die Autorin Isabel Abedi und der Musiker Eduardo Macedo rund 65 Kinder und Eltern mit ihrer musikalischen Lesung in eine "Verbotene Welt". Spannende Textpassagen, Gitarrenspiel, Gesang und Berinbao-Klänge wechselten mit Gesprächspassagen: Intensiv kamen die Kinder so mit den Künstlern in Kontakt. Zahlreiche Fragen wurden im Anschluss und auch beim späteren Signieren gestellt und beantwortet.

Am Sonntagabend versammelten sich rund 120 Gäste und Teilnehmer zu einer stimmungsvollen Abschlussveranstaltung im "Blauen Salon": Buchstabenfotos wurden projiziert und Gedichte und Geschichten dazu vorgelesen, die Kinder aus dem Schattentheater-Workshop inszenierten ihre Lügengeschichten, Krimigeschichten wurden von ihren Autorinnen vorgestellt und ein Auszug aus dem Interview mit Isabel Abedi erklang. Den guten Schluss bildete eine Präsentation der LebensBühnenBilder und ihren zugehörigen Geschichten, diese und die teils kunstvoll verzierten Mappen waren als kleine Ausstellung anschließend im "Roten Salon" zu betrachten.

Die vorliegende Dokumentation zeigt einen Ausschnitt aus den Arbeiten der Kinder und Jugendlichen. Am Montag trafen drei Schulklassen der Jahrgangsstufen 3, 4 und 6 auf je einen Autor (Hartmut El Kurdi), bzw. eine Autorin (Claudia Schreiber, Ute Wegmann). In lebendigen Lesungen und Gesprächen wurden Geschichten vorgestellt, Fragen zum Beruf des Schriftstellers und zum Buchmarkt besprochen. Danach ging es um Ideenfindung, den Aufbau und die Strukturen von Geschichten. Der Schreibauftrag war in allen Klassen gemäß den Vorkenntnissen und der gehörten Lesung ein anderer: Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse schrieben die gehörte Geschichte fort, die 4. Klasse entwarf teils einzeln, teils in Teams Plots und Hauptfiguren, die 6. Klasse verfasste Briefe stellvertretend für Romanfiguren aus der gehörten Lesung. Alle Klassen schlossen den Kreis durch Vorlesen einiger entstandener Texte, bzw. durch eine Besprechung der Plots. Nach Möglichkeit arbeiten die Lehrer mit den Klassen im Unterricht weiter.

Fazit: Auch im zweiten Jahr war es faszinierend zu erleben, was an einem Wochenende alles auf der "Kopfweide" gewachsen ist!

Unserem Ziel, mehr Jungen zu beteiligen, sind wir in den offenen Workshops einen kleinen Schritt, durch die Schulklassenveranstaltungen deutlich näher gekommen. Wir werden weiter daran arbeiten.

Die große Nachfrage (Wartelisten für fast alle Workshops) und die begeisterten Rückmeldungen der Workshopteilnehmer, Schüler, Eltern und Lehrer bestätigen uns darin, für das Jahr 2008 eine neue "Kopfweide" zu pflanzen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Wir würden uns freuen, auch in Zukunft darauf zurückkommen zu dürfen.

Heike Funcke, Konzept & Projektleitung
Literaturbüro NRW

Weitere Fotos von der Veranstaltung können hier im passwortgeschützten Bereich angesehen und heruntergeladen werden.

Fotos:
© Susanne Schmidt-Dominé
Studio Schmidt-Dominé
Visuelle Kommunikation
Borsigstraße 17
40227 Düsseldorf
Tel. 0211-775355

Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.