Termin im Oktober

Mittwoch, 02. Oktober 2019

Naturkunden: Petra Ahne liest aus "Hütten"

Eine Hütte, kein Haus sollte es sein, als Petra Ahne und ihre Familie ein Domizil auf dem Land suchten – mit Platz für das Nötigste, nur durch eine Wand von der umgebenden Natur getrennt. Genug, um sich zu schützen, zu träumen und sich zu beweisen. Der Bau ihrer eigenen Hütte warf Fragen nach dem Wesen dieses kleinsten Hauses auf, und so hat sich Petra Ahne auf die Spuren seiner Geschichte begeben. Sie ist mit Alexander de Tocqueville zu den Blockhütten der amerikanischen Siedler gereist, mit den Überlebenden einer gescheiterten Antarktis-Expedition zu dem windumtosten Obdach auf Elephant Island und sie hat einen Mann getroffen, der seit 55 Jahren allein in einer Hütte lebt. Sie hat die Hüttenträume von früher mit denen von heute verglichen. In einer Hütte nahm die Zivilisation ihren Lauf, wurde der Mensch zu dem, was er ist. Die Sehnsucht der Städter nach dem Häuschen im Grünen ist groß. Heute mehr denn je hinterfragt die Hütte, wie wir leben wollen.
Petra Ahne, 1971 in München geboren, studierte Komparatistik, Kunstgeschichte und Publizistik in Berlin und London. Sie ist Redakteurin der Berliner Zeitung. "Hütten" aus der Reihe "Naturkunden" stellen wir als erstes Buch in unserer neuen gleichnamigen Reihe vor, mehr Informationen dazu hier.

Moderation: Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW

In Zusammenarbeit mit dem Naturkundemuseum der Stiftung Schloss und Park Benrath

 

zurück

Hier finden Sie unser Programm für das vierte Quartal 2019 im PDF-Format:


Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.