Termin im Mai

Donnerstag, 09. Mai 2019

1949 – Die Bestseller der jungen Bundesrepublik: Thomas Mann - Die Entstehung des Doktor Faustus

Im Gründungsjahr der Bundesrepublik war Thomas Mann bereits 74 Jahre alt, hatte zwei Weltkriege miterlebt und die letzten 16 Jahre im Exil verbracht. Nach längeren Reisen und Stationen in Frankreich und der Schweiz war die Familie Mann in die USA übergesiedelt, dort entstand auch sein spätes Werk Doktor Faustus. Er selbst bezeichnete den Gesellschaftsroman als „Lebensbeichte“, in der er seine lebenslange Zerrissenheit zwischen künstlerischer Seele und bürgerlichem Leben reflektierte. Nicht zuletzt deshalb empfand er es als notwendig, dieses Werk sich selbst und seinen Rezipienten zu erklären, und setzte sich in Die Entstehung des Doktor Faustus mit den autobiographischen Anteilen des Romans und mit seinem eigenen Weg auseinander. Einblicke in diese persönlichen Aufzeichnungen gibt Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Volkmar Hansen, der an der Universität Düsseldorf lehrt und ein ausgewiesener Thomas-Mann- Experte ist.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

Im Rahmen der Reihe 1949 - Die Bestseller der jungen Bundesrepublik

zurück

Hier finden Sie unser Programm für das zweite Quartal 2019 im PDF-Format:


Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.