Termin im Oktober

Dienstag, 24. Oktober 2017

Wortwelt – Im Fokus Korea Anna Kim, Die große Heimkehr

Unter der Parole "Die große Heimkehr" verkündete der kommunistische Diktator Nordkoreas Kim Il Sung 1960 allen Koreanern, die in Japan lebten, sie seien jederzeit willkommen in seinem Staat, Schulen, Wohnungen und Arbeit stünden zur Verfügung. Um dieses Ereignis herum spielt Anna Kims   Roman, der vor allem die Zeit  vom Ende der japanischen Kolonialherrschaft in Korea über den anschließenden Bürgerkrieg zwischen dem Norden und dem Süden und die Teilung des Landes entlang bis zur Übernahme der Macht in Südkorea durch das Pak-Regime 1960 behandelt.
Ein Roman über die koreanische Geschichte, über die Mechanismen von Angst, Willkür, Verstrickung, Liebe und Desillusion.

Anna Kim wurde 1977 in Südkorea geboren. 1979 zog die Familie nach Deutschland, seit 1984 lebt die Autorin in Wien.  Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, zuletzt den Literaturpreis der Europäischen Union 2012.

zurück

Hier finden Sie die PDF-Version unseres aktuellen Programmheftes:



Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.