Termin im April

Donnerstag, 06. April 2017

Zum 100. Geburtstag von Johannes Bobrowski: "Dichter der sarmatischen Landschaft"

Vortrag von Dr. Jörg B. Bilke

Bevor Johannes Bobrowski 1965 mit nur 48 Jahren starb, war er im Begriff, einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller zu werden – in Ost und West. Seine Dichtung wird heute in einem Atemzug mit der von Nelly Sachs und Paul Celan genannt. Mit seiner Prosa gehört er in die Reihe der großen „ostdeutschen“ Autoren wie Günter Grass und Siegfried Lenz. Nach seiner Heimkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft 1949 wandte er sich in seinem Werk jener Landschaft zu, die sich auf historischen Landkarten zwischen der Ostsee und dem Schwarzen Meer ausdehnte: Sarmatien. Die Sprachen und Mythen der dort lebenden deutschen, baltischen und slawischen Kulturen flossen in sein Schreiben ein. Am 9. April wäre Johannes Bobrowski 100 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums wird der Journalist und Publizist Dr. Jörg B. Bilke, der sich in der DDR-Literatur auskennt wie kein zweiter, an den viel zu früh  verstorbenen Autor erinnern.

Moderation: Prof. Winfrid Halder, Leiter des Gerhart-Hauptmann-Hauses

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

zurück

Hier finden Sie die PDF-Version unseres aktuellen Programmheftes:



Seite empfehlen

Sie möchten diese Seite empfehlen? Vielen Dank! Tragen Sie einfach Ihren Namen und die Emailadresse der Person, die Sie über diese Seite informieren möchten und klicken Sie auf absenden.